Herzlich Willkommen beim SV Rittersdorf 1958 e.V.

MÄSSIGE LEISTUNG BRINGT EINEN DREIER

k-CIMG2147MÄSSIGE LEISTUNG BRINGT EINEN DREIER

 

25° im Schatten, strahlender Sonnenschein und kein LĂŒftchen – ein Traumwetter. FĂŒr die anwesenden Zuschauer auf jeden Fall, nicht aber fĂŒr die fußballspielenden Akteure an diesem Nachmittag in Bollendorf. Die SchwĂŒle machte nicht nur unseren Spielern zu schaffen sondern auch den Fußballern des gastgebenden SV Bollendorf.

 

 

So entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, dass durch Unkonzentriertheit und vielen Abspielfehlern geprĂ€gt war, wobei unsere Mannschaft noch die etwas bessere Linie und das bessere Spielvermögen hatte. Mit gleicher Taktik agierend wie die Spiele davor waren unsere Jungs in diesem zerfahrenen Spiel immer Herr der Lage und waren durch Konterchancen auch immer wieder gefĂ€hrlich. Ein solcher Konter brachte eine Ecke ein, die Guido Paulus aus dem GewĂŒhl in der 15. Minute zur FĂŒhrung nutzte. Diese FĂŒhrung brachte leider keine zusĂ€tzliche Sicherheit. Im Gegenteil – der SV Bollendorf investierte nun mehr in die Offensive und kam zu der einen oder anderen Aktion in der NĂ€he unseres 16ers, ohne jedoch zwingend zu sein. Anders allerdings in der 36. Minute. Ein Einwurf gelangte im 16er zu einem gegnerischen StĂŒrmer, dieser dĂŒpierte unser defensives Personal. TKB rauschte in den Torschuss und wehrte den Ball unabsichtlich mit der Hand ab. Ein Elfer der Marke „Kann man, muss man aber nicht geben“. Der anschließende Strafstoß bedeutete den 1-1 Ausgleich. Zerfahren ging es auf beiden Seiten bis zur Halbzeit weiter.

 

 

Das Bild Ă€nderte sich in HĂ€lfte Zwei nicht. Das Spiel lebte lediglich von der Spannung wenn einer der beiden Teams sich mal dem 16er nĂ€herte. Hier musste man an diesem Tag immer mit einem Bock von einer der Abwehrreihen rechnen. Gegen Ende der Partie kam dann nochmal mehr Leben in die Bude. Unsere Mannschaft wurde vom Coach etwas offensiver eingestellt, was sich auch prompt bemerkbar machte. Der Druck auf den Gastgeber erhöhte sich. So kam es dann, dass einer unserer Angriffe nur durch ein Foulspiel im Strafraum unterbunden werden konnte. David Arens wurde beim Anholen des Balles von hinten umgesenst. Den fĂ€lligen Elfmeter verwandelte Johannes Berg sicher zur 2-1 FĂŒhrung. In den letzten Spielminuten warf Bollendorf nochmals alles nach vorne und agierte ausschließlich mit langen BĂ€llen in den 16-Meter-Raum, was allerdings wenig Gefahr brachte. Kurz vor Spielschluss erhielt die Heimmannschaft noch einen Ă€ußerst zweifelhaften Freistoß. Aus etwa 20 Metern zwirbelte ein Bollendorfer Spieler das Leder ĂŒber die Mauer. Diese Situation meisterte unser Keeper Hilden allerdings mit Bravour. Nach dem anschließenden Eckball ertönte dann der Schlusspfiff.

Fazit: Beide Mannschaften hatten mit den Ă€ußeren Bedingungen, sprich Temperaturen und Beschaffenheit des Platzes, zu kĂ€mpfen. Wobei unser Team noch das reifere und durchdachtere Spiel zeigte. Nichtsdestotrotz konnte es nicht an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknĂŒpfen. Aber sind wir ehrlich. Welche Mannschaft vom Amateur- bis in den Profibereich zeigt von Spiel zu Spiel immer die gleiche tadellose Leistung. Gönnen wir also unseren Jungs auch mal eine solche Schlechte. Und mit leeren HĂ€nden sind sie ja trotzdem nicht heimgekehrt.

 

 

Am kommenden Wochenende kommt mit der SG Ringhuscheid eine Mannschaft, die in der letzten Saison erst ganz spĂ€t den Klassenerhalt geschafft hat, in dieser Saison jedoch bis dato einen richtig guten Lauf hat. Der Gast steht derzeit nur durch das bessere TorverhĂ€ltnis einen Platz ĂŒber unserer SG (beide 8 Punkte). Eine spannende Partie ist also zu erwarten. Unser Trainer Denis Giese wird mit Sicherheit nochmals die richtigen Worte finden, um die nicht ganz so dolle Leistung aus den Köpfen der Jungs zu bekommen und um sie hochmotiviert und mit der richtigen Einstellung auf den Platz zu schicken.

 

Anstoß ist am 14.09.2014, 14.30 Uhr auf unserem Sportplatz in Rittersdorf.