Neuigkeiten von der 1. Mannschaft

EIN TEAM, EIN WILLE, EIN SIEG!

1-Mannschaft-2013-14EIN TEAM, EIN WILLE, EIN SIEG!

 

Am vergangenen Sonntag hieß der Gast SG Habscheid. Ebenfalls als Meisterschaftskandidat gestartet, verlor das Team in der Hinrunde etwas den Kontakt zu den vorderen Plätzen. Was sich jedoch nicht in deren Leistung auf dem schweren Geläuf in Ehlenz widerspiegelte. Von Beginn an entwickelte sich eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe, wobei unsere Jungs den etwas

strukturierteren Ball spielte und auch zu den ersten drei hochkarätigen Torchancen kamen. Leider blieben diese innerhalb weniger Minuten ungenutzt. In der 14. Minute dann aber doch die Führung durch Johannes Berg, der einen an Dominik Grün verursachten Foulelfmeter souverän verwandelte. Danach kamen die Gäste dann von Minute zu Minute besser ins Spiel. Wie schon im letzten Spiel in Ringhuscheid ließen die Spieler in ihrer konsequenten Art Fußball zu spielen nach und bauten dadurch den Gegner auf.

Fast zu erahnen war dann der Ausgleich in der 20. Minute, auch wenn dieser Treffer eher zufällig zustande kam. Im Anschluß spielte sich viel im Mittelfeld ab. Der tiefe Platz ließ mit zunehmender Spieldauer nur selten schöne Spielzüge zu. Nichtsdestotrotz gewann unser Team wieder etwas mehr Spielanteile und auch die Chancen häuften sich wieder. Eine hiervon verwandelte Mario

Prennig in der 41. Minute zum 2-1. Über außen gelangte der Ball zu Jupp Berg, der eine super Flanke auf den zweiten Pfosten herein brachte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. Bei besserer Chancenverwertung hätte man leicht und locker mit drei bis vier Toren Unterschied führen können, fast sogar müssen.

 

Zum Start der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, wobei die SG Habscheid mit zunehmender Spieldauer mehr Zweikämpfe, und somit Oberwasser gewann. Trotzdem hatten unsere Mannen eigentlich alles im Griff… Bis auf die 58. Spielminute, als eine Flanke den ungedeckten gegnerischen Stürmer am 16er fand, und dieser unhaltbar zum erneuten Ausgleich traf. Man merkte unserer

Mannschaft aber jetzt an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Entsprechend engagierter wurde nun wieder Fußball gespielt. Die Offensive wurde verstärkt und der Gast kam nur noch selten zu Offensivaktionen, die jedoch jederzeit gefährlich waren. Ebenso machte sich deren kräftezehrende Spielweise nun bemerkbar. Auch in diesem zweiten Spielabschnitt wurde etliche Chancen heraus gespielt, die leider wiederum nicht verwehrtet wurden. So musste man bis neun Minuten vor Schluss warten, ehe Dominik Grün das erlösende 3-2 erzielte. Er verwertete einen tollen Pass durch die Schnittstelle der gegnerischen Verteidigung. Nach dieser dritten Führung stand unsere SG sicherer als zuvor und erspielte sich weitere zahlreiche Tormöglichkeiten. Aber wiederum ließen kurz hintereinander Ingo Grün, Johannes Berg und Dominik Grün die endgültige Entscheidung liegen und unseren Anhang verzweifeln… Letzten Endes blieben aber die 3 Punkte verdientermaßen bei uns.

 

 

Fazit: Unsere Männer holten auf dem sicherlich nicht einfach zu bespielenden Rasen verdient 3 Punkte. Es gab Zeiten, da hätte die Mannschaft nach zweimaligem Ausgleich des Gegners sicherlich nicht mehr an sich geglaubt. Das ist aber unter anderem die Stärke des diesjährigen Teams. Sie will unbedingt gewinnen und gibt nicht auf. Ebenso weiß sie jederzeit einen Zahn zuzulegen.

Das große Manko ist immer noch die Chancenverwertung. Immer wieder bringt man sich selbst in Schwierigkeiten, wenn man

dadurch Vorentscheidungen verpasst. Auch baut man den Gegner damit unnötig auf. Aber in Großen und Ganzen können die Spieler hoch zufrieden mit Ihrer Leistung sein.

 

Einen kleinen Tipp gibt’s noch: Man sollte im Training versuchen die Chancen so zu verwerten, als wäre es ein Meisterschaftsspiel.

Hier mangelt es manchmal an der nötigen Ernsthaftigkeit. Aber Kopf hoch – das wird schon…

 

Am Freitag, 29.11. treffen unsere Jungs zum Nachholspiel auf den ärgsten Verfolger SG Dasburg II. Anpfiff ist um 20 Uhr. Ganz

wichtig wäre die Unterstützung vieler Anhänger. Geht es doch hier um einiges.

 

Weiter geht’s dann am Sonntag, 01.12., 14.30 Uhr in Karlshausen. Auch hier wird unserer Mannschaft sicherlich alles abverlangt.

Mit der bisher gezeigten Einstellung und Moral aber bestimmt machbar.