Neuigkeiten von der 1. Mannschaft

DAS TEAM BELOHNT SICH NACH GUTER LEISTUNG

1-Mannschaft-2013-14DAS TEAM BELOHNT SICH NACH GUTER LEISTUNG

 

Trotz fehlender sowie angeschlagener Stammkräfte siegte unsere Mannschaft souverän mit 5-1 in Lasel. Von Beginn an gingen die Jungs konzentriert an das Spiel ran. Die ersten Minuten waren dadurch geprägt, dass man das Spiel erst mal in den Griff bekommen wollte. Dies gelang auch sehr gut. Mit jeder Minute stieg die Sicherheit und das Selbstvertrauen. Man zog das Spiel oft in die Breite um dann bei passender Gelegenheit schnell nach vorne zu spielen. So gelang dann auch schon nach 16 Minuten das 1-0. Durch einen schnellen Seitenwechsel wurde Dominik Grün auf der rechten Flanke schön frei gespielt. Sein flacher platzierter Pass erreichte Mario Prennig, der unter „Mithilfe“ von Stefan Settels den Ball über die Linie brachte. Ein sehr guter Spielzug. In der Folgezeit bekamen unsere Spieler dann mehr und mehr das Spiel unter Kontrolle. Zwar versuchte die SG Burbach immer wieder Gefahr vor unser Tor zu bringen, allerdings hatten sie es an diesem Tag gegen unsere wirklich sehr aufmerksame Abwehr schwer. Chancen boten sich dem Gegner in Hälfte eins keine. Anders unsere Mannschaft. Gute Gelegenheiten blieben leider ungenutzt. Außer in der 38. Minute. Eine Hereingabe von der linken Seite wurde in der Mitte auf den zweiten Pfosten verlängert, wo der gerade eingewechselte Thomas Klassen-Braun goldrichtig stand. Mit dem 2-0 im Rücken wechselten die Teams die Seiten.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren sich unsere Jungs bewusst, dass die SG Burbach druckvoll beginnen würde. Höchste Aufmerksamkeit war von Beginn an nochmals angesagt. So kam es dann auch, dass der Gegner versuchte so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen und Druck ausübte. Unsere Spieler hatten allerdings die richtige Antwort parat. Nach einem schnell vorgetragenen mustergültigen Konter zog Mario Prennig aus etwa 18 Metern ab. Den scharfen Schuss konnte der Burbacher Keeper nur abklatschen. Ingo Grün setzte nach und hatte mit dem 3-0 keine Mühe. Somit war die Partie eigentlich schon nach 47 Minuten entschieden. Aber auch mit diesem beruhigendem Vorsprung im Rücken ließen unsere Spieler keine Unachtsamkeit oder gar Übermut erkennen. Es wurde konzentriert weiter gespielt. Die Belohnung waren das 4-0 in der 61. Minute durch Andy Berg sowie das 5-0 durch wiederrum Stefan Settels in der 67. Minute. Gelegenheiten und gute Torchancen das Ergebnis noch höher zu gestalten ergaben sich nun zwangsläufig. Leider wurden die Angriffe nicht mehr mit der nötigen Konzentration ausgespielt. Sogar 100%-tige Möglichkeiten wurden vergeben. So fiel in der zweiten Halbzeit nur noch ein Treffer, der allerdings der SG Burbach gut geschrieben werden muss. Auch in der Hintermannschaft ging man bei diesem Gegentor nicht konsequent zu Werke.

 

FAZIT: Ein auch in dieser Höhe gerechter Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wichtig war, dass die SG Rittersdorf aus einer sicheren Abwehr das Spiel nach vorne aufziehen konnte. Finden sich normalerweise die Namen der Torschützen in den Berichten wieder, sollte man auch mal die Stützen in der Defensive nennen. Markus Nober kommt hinten rechts immer besser ins Spiel. Zu vielen gewonnenen Zweikämpfen kommt auch das Spielerische immer besser zur Geltung. Die Innenverteidigung machte ebenfalls einen sehr aufmerksamen Eindruck, wobei Christian Link bei Bedarf immer wieder vorbildlich ins defensive Mittelfeld rückte um dort direkt Offensivaktionen des Gegners zu unterbinden. Lobenswert auch der Einsatz von Johannes Berg. Vier Wochen nach seiner bösen Verletzung aus dem Spiel in Habscheid spulte er ein Pensumrunter, als hätte er nie eine Pause gehabt… Gut so Jupp!! Zu guter Letzt ein Sonderlob für unseren einzigen „Sechser“ an diesem Tag – David Arens. Was der Junge mit einem wachsamen Auge abgeräumt hat, an Laufleistung erbracht und auch das Spiel nach vorne mit aufgezogen hat, war erste Sahne.

 

 

Hoffentlich können alle unsere Spieler diese Leistung mal über mehrere (vielleicht alle?) Spiele hinweg zeigen. Wobei das auch nicht immer ein Garant für drei Punkte ist – siehe letztes Heimspiel. Aber Hauptsache immer alles geben!

 

 

Kommenden Sonntag, 29.09. sind wir zu Gast in Pronsfeld. Anpfiff ist um 12.30 Uhr bei der dortigen zweiten Mannschaft. Mit der Einstellung der letzten Spiele dürfte auch hier die volle Punktzahl mit nach Hause genommen werden. Allerdings – Hochmut kommt vor dem Fall und somit dürftealles gesagt sein. Mit Halbgas gewinnt man keine Spiele.