Neuigkeiten von der 1. Mannschaft

SIEG TROTZ MANGELNDER EINSTELLUNG, ODER SIEG DANK GUTER MORAL ??

1-Mannschaft-2013-14SIEG TROTZ MANGELNDER EINSTELLUNG, ODER SIEG DANK GUTER MORAL ??

 

Das Meisterschaftsspiel gegen die SG Burbach II geriet zur Zitterpartie. Nachdem unsere SG im Laufe der Anfangsphase einige recht passable Torchancen nicht genutzt hat, war der gegnerische Torjäger nach einem weiten Freistoß am langen Pfosten zur Stelle und brachte den Ball aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Die Passivität unserer Abwehr wurde böse bestraft. Gespielt waren 23 Minuten. Bedingt durch diesen Rückstand und auch dem schlecht zu bespielenden Rasen wurden unsere Jungs nun zusehends nervöser. Anständige Spielzüge waren Mangelware. Auch der tief stehende Gegner mit seiner aggressiven, aber doch fairen, Spielweise ließ unsere Jungs verzweifeln. Zum Glück brachte ebenfalls ein Freistoß noch den Ausgleich vor der Halbzeit. Mario Stalpes zirkelte den Ball mustergültig in den Fünfer, wo Andy Berg mit viel Anlauf den Ball in der 38. Minute ins Tor köpfte.

 

 

Zum zweiten Spielabschnitt wurde dann mit Dominik Grün eine weitere Offensivkraft gebracht. Unsere Mannschaft drückte nun noch mehr auf das Tor der Burbacher, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. Trotzdem lag die Führung mehrmals in der Luft. Aus dem Nichts machte dann der gleiche Burbacher Stürmer die erneute Führung für die Gäste. Was er bereits in Hälfte eins zweimal versuchte, glückte beim dritten Versuch. Nach einem Befreiungsschlag erhielt er an der Mittellinie den Ball und knallte ihn auf unser Gehäuse, wo Andy Hilden (richtigerweise) weit aufgerückt war. Keine Chance bei diesem

Wahnsinnstor. Zu spielen waren zu diesem Zeitpunkt nur noch zwanzig Minuten und unser Anhang ahnte Böses. Doch unsere Jungs bewiesen Moral – die gleiche, die sie bereits im Spiel in Birresborn bewiesen hat. Immer wieder berannte man das Tor des Gastes, der nun konditionell nachließ. Mit viel Glück, Geschick und viel Zeitspiel (eigentlich von der ersten Minute das Spiels an), verteidigten sie den Vorsprung. Bis zur 80. Minute.Nach einem Flankenball von Stefan Settels reagiert Mario Prennig im 16er am schnellsten, nahm den Ball geschickt mit und verwandelte unhaltbar zum Ausgleich. Nun ergaben sich immer mehr Lücken in der Burbacher Hintermannschaft. Es benötigte jedoch nochmals einen Freistoß von Mario Stalpes um die Führung zu erzielen. Das Spielgerät segelte erneut wunderbar in den Fünf-Meter-Raum, wo dann Dominik Grün in der 86. Minute keine Mühe hatte einzunicken.  Der Gegner war nun stehend ko. Nach einem Zuckerpass aus dem Mittelfeld auf den zuvor eingewechselten Guido Paulus setzte dieser sich auf der rechten Seite durch, drang in den 16er und passte toll auf den von der linken Seite reingelaufenen Johannes Berg, der dann aus kurzer Entfernung in der 89. Minute für die Entscheidung sorgte. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk…

 

Fazit: Sicherlich hat die Mannschaft nicht gut Fußball gespielt. Der tief stehende und aggressive Gegner sowie nicht zuletzt der enge und schlecht zu bespielende Platz führten zu großer Nervosität und Unsicherheit. Hinzu kam, dass die SG Burbach aus einer Halbchance zwei Tore erzielt hat und unsere Mannschaft zweimal einem Rückstand hinterher rennen musste. Was die Jungs allerdings erneut und zum wiederholten mal an Moral und Willen an den Tag gelegt haben, gebührt Respekt und Anerkennung. Auch wenn das spielerische Moment mal auf der Strecke blieb, kann der komplette Anhang und auch die Verantwortlichen Stolz auf dieses Team sein, zu dem ALLE gehören. Auch die Jungs, die nicht so viel Einsatzzeiten bekommen.

Die Einschätzung und Meinung, dass das schlechte Spiel aufgrund der mangelnden Einstellung der Spieler zustande kam, hat ein am Sonntag beiwohnender Zuschauer exklusiv. Wobei der Schreiber dieser Zeilen ausdrücklich Wert auf Meinungsfreiheit legt. Vielleicht aber überschätzt der Coach ja auch seine Truppe und zieht hieraus folglich die falschen Schlüsse… Sei’s drum – wenn die überschätzte Truppe mit der mangelnden Einstellung aufsteigt, kann es nur heißen „WEITER SO“!  

 

Am kommenden Wochenende gibt es die Gelegenheit den nächsten Schritt zu machen. Erneut hat die SG Rittersdorf ein Heimspiel. Gegner ist die SG Pronsfeld II. Anpfiff in Ehlenz ist am Sonntag, 06.04., 14.30 Uhr.