Neuigkeiten von der 1. Mannschaft

ERST STARK, DANN GESCHWÄCHELT

1-Mannschaft-2013-14ERST STARK, DANN GESCHWÄCHELT

 

Wie die Feuerwehr begannen unsere Jungs das Meisterschaftsspiel gegen die AG Auel. Bereits nach einer viertel Stunde hĂ€tte es gut und gerne mindestens 3-0 stehen mĂŒssen. Immer wieder wurde die gegnerische Abwehr durch kluges Spiel ĂŒber die Außen ausgehebelt. Leider war die Chancenverwertung wieder einmal mangelhaft, was das schöne Kombinationsspiel etwas trĂŒbte und die Zuschauer auf eine Geduldsprobe stellte. So fiel das 1-0 nach etwa einer halben Stunde durch Dominik GrĂŒn bezeichnenderweise unter gĂŒtiger Mithilfe des GĂ€stetorwarts. Einen RĂŒckpass wollte er ins Mittelfeld schlagen, traf aber unseren StĂŒrmer am Allerwertesten, der dann den Ball per Heber ins Tor schoss. Nach der FĂŒhrung hielten unsere Spieler das Tempo weiter hoch. Konsequenz war das 2-0 wiederrum durch Dominik GrĂŒn, der im 16er frei gespielt wurde, einen Verteidiger stehen ließ und die Kugel ins lange Eck buxierte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Die zweite HĂ€lfte begann wie die erste endete. Mit hohem Tempo und immer wieder ĂŒber Außen erspielten die Jungs sich eine Chance auf die andere. Leider sprang hier nur noch das 3-0 heraus. Von hinten ĂŒber vier Stationen erhielt Johannes Berg auf tolles Zuspiel von Kevin Propson den Ball im FĂŒnfer und brauchte nur noch den Fuß hin zu halten. Was aber nun in den letzten 20 Minuten „gespielt“ wurde, war dann nicht mehr so schön anzusehen. Das Tempo wurde verschleppt, der Ball wurde nicht mehr an den Fuß gespielt und ein Fehlpass folgte dem anderen. Zudem leisteten sich unsere Spieler in der RĂŒckwĂ€rtsbewegung (das heißt die ganze Mannschaft) einige Unkonzentriertheiten. Ein stĂ€rkerer Gegner hĂ€tte dies gnadenlos ausgenutzt. So endete das Spiel dann trotzdem hoch verdient mit 3-0.

 

Fazit: Nach wochenlangen guten Leistungen sollte man ob der schlechten 20 Minuten vom gestrigen Spiel nicht direkt den Stab ĂŒber der Mannschaft brechen. Man muss den Jungs auch mal solch eine Phase zugestehen. Nur gut das es in einem Spiel war, das bereits entschieden war. Es wird hier deswegen auch mit Sicherheit keine neue Baustelle entstehen.

 

 

Nur muss man im nĂ€chsten Spiel gegen die SG Weinsheim II ĂŒber neunzig Minuten die Leistung bringen, will man nicht die zweite Saisonniederlage kassieren. Der Aufsteiger ist bisher ĂŒberraschend konstant und hat sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Deren Bilanz kann sich mit sechs Siegen und zwei Niederlagen durchaus sehen lassen. 

 

Anpfiff ist am Sonntag, 27.10. um 12.30 in Olzheim. Die Jungs freuen sich ĂŒber zahlreiche UnterstĂŒtzung zu diesem wichtigen Spiel.