Herzlich Willkommen beim SV Rittersdorf 1958 e.V.

OHNE CHANCE

k-IMG 0274OHNE CHANCE

 

Gegen den Aufstiegsaspiranten SG Kyllburg II stand unsere Mannschaft am vergangen Sonntag auf verlorenem Posten. Zwar h√§tten unsere Jungs mit ein bisschen (oder auch bisschen viel) Gl√ľck ein P√ľnktchen ergattern k√∂nnen, aber drei Weitschuss-Tore lie√üen diese Hoffnung zerplatzen. In H√§lfte eins stand unser abermals sehr dezimiertes Team tief in der eigenen H√§lfte und lie√ü bis kurz vor dem Pausenpfiff mal rein gar nichts anbrennen. Lediglich ein Ecksto√ü der Kyllburger fand einen Abnehmer, allerdings rettete Johannes Berg kurz vor der Torlinie. Ansonsten aber agierte der Favorit recht ideenlos. Unsere SG ihrerseits lauerte auf Konter, welche h√§tten gef√§hrlicher werden k√∂nnen, h√§tte man sie konzentrierter und nicht so √ľberhastet zu Ende gespielt. Torlos wurden die Seiten gewechselt.

 

 

Die zweite H√§lfte begann wie die erste endete ‚Äď mit spielerischer √úberlegenheit des Gastes. Mit zunehmender Spieldauer allerdings machte sich dann bei unseren Jungs ein Kr√§fteverschlei√ü bemerkbar. Die defensive Ordnung ging nun etwas verloren und der Gegner wurde nicht mehr so massiv gest√∂rt. Hieraus resultierend spielte der Gast seine spielerische √úberlegenheit nun viel effektiver aus und erzielte folgerichtig, wenn auch allesamt durch Sonntagssch√ľsse, drei Tore zum Sieg.

Diese Niederlage tut nicht weh. Schade nur, dass immer noch so viele Stammkr√§fte nicht mitwirken konnten. Sicherlich w√§re unsere Mannschaft dann nicht chancenlos gewesen und es h√§tte sich ein anderes Spiel entwickelt. Interessant w√§re es auch geworden, w√§re mal einer unserer guten Konterans√§tze zu Ende gespielt worden. Hier gehen in der Offensive zu oft zu viele leichte B√§lle verloren. Von Entlastung unserer Defensive, was mal dringend notwendig gewesen w√§re, konnte hier keine Rede sein. Aber die Hoffnung auf Besserung besteht nat√ľrlich, zumal auch in absehbarer Zeit die jetzt noch verletzten Stammkr√§fte zur√ľck kehren.

 

 

Trotz der verdienten Niederlage gab es doch eine frohe Kunde: Unser lange verletzter Mittelfeldspieler Rene Lamberty absolvierte die ersten Spielminuten dieser Saison. Hoffen wir das bei ihm weiterhin alles gut funktioniert und er in den nächsten Wochen die benötigte Spielpraxis sammeln kann.

 

 

Das n√§chste Meisterschaftsspiel findet am Sonntag, 09.11.2014 in Speicher statt. Anpfiff ist um 14.30 Uhr auf deren neuen Sportanlage. Sicherlich wird auch dieses Spiel ein sehr schweres, unter anderem wegen dem f√ľr unsere Jungs ungewohnten Kunstrasen. Die Mannschaft wird mit Sicherheit alles geben und dann sehen, ob es f√ľr was z√§hlbares gereicht hat.