Herzlich Willkommen beim SV Rittersdorf 1958 e.V.

DEZIMIERTER KADER ERLAUBT DERZEIT NUR MAGERKOST

k-IMG 0255DEZIMIERTER KADER ERLAUBT DERZEIT NUR MAGERKOST

 

Das letzte Meisterschaftsspiel unserer Jungs am vergangenen Sonntag gegen den Tabellennachbarn SG Ringhuscheid ist schnell erzĂ€hlt. Sowohl in HĂ€lfte eins wie auch in HĂ€lfte zwei war es auf beiden Seiten ein Ă€ußerst zerfahrenes Spiel mit wenigen fußballerischen Höhepunkten. Beide Teams legten erst einmal Wert darauf das Spiel des Gegners zu stören, was dann folglich ein Minimum an spielerischen Elementen und Torchancen ergab. Eine der ganz wenigen Tormöglichkeiten nutzte dann der Gast als ein Ball ĂŒber unsere Abwehrkette gespielt wurde und der Ringhuscheider Akteur diesen ĂŒber den hinausstĂŒrzenden Keeper Hilden ins Netz beförderte.

 

 

In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer ein Ebenbild der ersten HĂ€lfte zu sehen. Fußballerische Magerkost auf beiden Seiten, wobei Ringhuscheid durch den hĂ€ufigeren Gewinn der sogenannten „zweiten BĂ€lle“ mehr vom Spiel hatte und somit optisch ĂŒberlegen war. Dies Ă€nderte sich als unser Team zwanzig Minuten vor Ende die Offensive verstĂ€rkte und somit mehr Ballbesitz und gefĂ€hrliche Offensivaktionen hatte. Die gute Moral wurde dann in der 85. Minute belohnt, als der Unparteiische nach einem Foul an Mario Prennig auf den Elfmeterpunkt zeigte und Johannes Berg unhaltbar verwandelte. Kurz darauf hatte nochmals Prennig die Möglichkeit gar den Siegtreffer zu erzielen, traf aber leider aus kurzer Distanz und spitzem Winkel nur den Pfosten. Dies wĂ€re allerdings wirklich zu viel des Guten gewesen. So endete ein Heimspiel erneut Remis, wobei dieser Punktgewinn als sehr glĂŒcklich zu bezeichnen ist.

 

 

FAZIT: Sicherlich hat die Mannschaft erneut nicht ĂŒberzeugt. Wenn man allerdings bedenkt, dass erneut zwei bis dato zum Stamm zĂ€hlende Spieler ersetzt werden mussten (es fehlten sieben Akteure) und einige arg angeschlagen waren, muss man doch VerstĂ€ndnis aufbringen. Auch die teilweise spielerischen MĂ€ngel können nur auf das verletzte Stammpersonal zurĂŒck gefĂŒhrt werden. So ist es nur legitim das sich das Team die Punkte auf diese Art und Weise erkĂ€mpft.

 

 

Das nĂ€chste Meisterschaftsspiel bestreitet unsere SG am kommenden Samstag, 20.09. um 20 Uhr bei dem kampfstarken FSV Eschfeld. Einfach wird das Spiel mit Sicherheit nicht, allerdings wissen unsere Jungs, dass sie auch hier nicht chancenlos sind. Dementsprechend werden sie dieses Spiel angehen.