Herzlich Willkommen beim SV Rittersdorf 1958 e.V.

DRECKIGER SIEG !

1-Mannschaft-2011-12DRECKIGER SIEG !

 

2-1 gegen den Tabellenletzten gewonnen… Was soll man groß darüber sagen, könnte man meinen. Das man für diese drei Punkte aber derart hart kämpfen musste, hätten vor Spielbeginn die wenigsten gedacht. Die Reserve des SV Speicher war nicht nur personell, sondern auch fußballerisch gegenüber dem Hinspiel nicht wieder zu erkennen. Offensichtlich wurde hier in der Winterpause nachgebessert.

 

Zum Spiel: Bereits nach zehn Minuten hätte der SV Rittersdorf mit zwei oder gar drei Toren führen müssen. Es war schon wieder das alte Leid… Die klarsten Torchancen wurden aus welchen Gründen auch immer fahrlässig vergeben. Dominik Grün alleine hätte das Spiel schon in den ersten Minuten entscheiden können oder gar müssen. Und wie die Fußballweisheit es nun mal so möchte, wird diese Nachlässigkeit prompt bestraft. Nach etwa einer viertel Stunde spielte der Gast einen langen Ball nach vorne, die Abwehr war nicht auf der Höhe und einer der beiden schnellen Angreifer ließ unserem Keeper keine Chance… 0-1. Unsere Jungs waren weiter bemüht das Tor zu treffen. Es war ein Spiel auf ein Tor bis auf wenige Ausnahmen. Erschwerend kam hinzu, dass die Gastspieler bei jeder sich bietenden Möglichkeit auf Zeit spielte. Meist am Rande des Erlaubten und oft darüber hinaus. Hier hätte man seitens des Unparteiischen von Beginn an durchgreifen müssen. So rannte man weiter an – leider erfolglos. Mit diesem knappen Rückstand ging es dann in die Pause.

 

Die zweite Hälfte begann wie die ersten endete. Unsere Jungs liefen weiter an und versuchten so schnell wie möglich den Ausgleich zu schaffen. Oft zu überhastet. Mit etwas mehr Ruhe im Spiel wäre es vielleicht einfacher gewesen und die Fehlpassquote geringer. Nach einigen Umstellungen war es mit zunehmender Spieldauer fast wie im Handball. Der Gegner überquerte nur noch äußerst selten die Mittellinie. Allerdings musste man stets auf die schnellen Angreifer aufpassen. Eine viertel Stunde vor Spielende dann der erlösende Treffer. Eine der zig Hereingaben landete im 16er irgendwie bei Nici Nosbisch, der das Leder aus kurzer Distanz einlochte. Nach dem Ausgleich immer wieder das gleiche Bild. Weitschüsse, Hereingaben, Torchancen… Der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Ja bis zur letzten Spielminute der regulären Spielzeit. Über rechts außen gelang der Ball im 16-Meter-Raum zu Rene Lamberty, der fein auf Nici Nosbisch ablegte und dieser überlegt ins linke untere Eck einschob. Das war der hart umkämpfte Sieg. Aufgrund der zahlreichen Spielverzögerungen der Speicherer ließ der Schiedsrichter sieben Minuten nachspielen. Ironie der Geschichte wäre gewesen, wäre der Gast in dieser Nachspielzeit noch mit dem Ausgleich belohnt worden.

 

Am kommenden Sonntag ist der SV Rittersdorf zu Gast beim FC Metterich. Sicherlich wird sich hier ein schönes Fußballspiel entwickeln, ist doch der Gastgeber als disziplinierte und spielstarke Mannschaft bekannt. Hoffen wir alle, dass diese hohe Hürde genommen wird. Es bedarf sicher auch der Unterstützung der eigenen und hoffentlich zahlreichen Fans…